(Bericht Peter Deutscher). Sonnenschein, perfekter Piste und „Kurssetzung vom Feinsten“, in diesen Schlagworten können wir das Rennwochenende in St.Lambrecht zusammenfassen. Die Verschiebung der beiden LaCucina SG`s um eine Woche hätten wir nicht besser treffen können. Herzlichen Dank und Gratulation für eine nahezu perfekte Veranstaltung an die Union St.Lambrecht / Werner Götzl samt seinem Team!! Der einzige Wermutstropfen ist abermals die geringe Läuferbeteiligung. Trotz geringer Überschneidungen mit anderen Rennterminen, konnten wir nur 55 Athleten am Start begrüßen. Diese Rennläuferinnen und Rennläufer allerdings, zeigten Masters Rennlauf, auf höchsten Niveau. Herzliche Gratulation auch von dieser Stelle, an alle SiegerInnen und Sieger, bzw. an alle Platzierten. Zu den Fotos

Die Schnellsten der Kategorien A, B und C:
Super-G I:
A (Herren 30 – 54 Jahre): Url Peter, TUS Krieglach
B (Herren 55 Jahre +): Perhofer Sepp, Union Birkfeld
C (Damen 30 Jahre +): Stradner Michaela, DSG Steiermark
Super-G II:
A (Herren 30 – 54 Jahre): Kainbrecht Rudi, SK Rottenmann
B (Herren 55 Jahre +): Perhofer Sepp, Union Birkfeld
C (Damen 30 Jahre +): Müllner Nicole, ESV Knittelfeld
 
Vielen Dank auch an alle Sponsoren, Dr.Böhm, GIGA Sport, Atomic, Weingut Temmel sowie allen Förderern und Gönnern.
Energie Steiermark Jugendcup: „Eine Hand voll Jugendlicher“ konnten wir auch dieses Mal begrüßen. Das Niveau der Jung Damen und Herren, ließ sich abermals sehen (Qualität vor Quantität?).
Schnellster Jugendläuferin: Meklau Tatiana, USV Kreischberg  / Schnellster Jugendläufer: Kollmann Manuel, SC Deutschfeistritz

 

 

(Bericht Peter Deutscher). Leider gab es an diesen Wochenende mehrere Überschneidungen mit anderen Veranstaltungen (Götschen, Hauereck,,,,). In der Vorbereitungsphase (Oktober, November) ist es immens schwierig, einen Terminplan zu „designen“, der auf Parallelveranstaltungen (FMC, ÖSV Punkterennen, Austria Race Serie), aber auch auf die Möglichkeiten der Veranstaltervereine berücksichtigt. Probleme sind da um diese zu bewältigen, so dürfen wir Euch versichern, dass wir auch in der kommenden Saison (2019/ 20) uns bemühen werden, alles womöglich „unter einen Hut zu bringen“.

Meter hohe Schneewände, eine perfekt zutreffende Wettervorhersage (minus 9 Grad morgens, eintreffende Schlechtwetter-Warmfront mit Schneefällen gegen Mittag), zusammengefasst Winterbedingungen, wie es dem Wort die Ehre reicht…….

Bei jenen 52 Starterinnen und Starter, die den Weg nach Mariazell fanden, möchten wir uns zu allererst bedanken. Nicht nur für die Teilnahme, sondern wollen wir vor allem zu den sportlichen Leistungen gratulieren! Die Westabfahrt der Mariazeller Bürgeralm ist anspruchsvoll, das steht außer Zweifel (auch die Wetterbedingungen wirkten zusätzlich erschwerend), dennoch meinen wir, dass das Gelände – auch durch die schöne Kurssetzung (vielen Dank an Albert „Ali“ Lesnik), absolut Masters tauglich ist. Neben dem berühmtem „Pauschallob“ an das gesamte Starterfeld, erlauben wir uns diesmal, die Leistungen 2.er Rennläufer ganz besonders hervorzuheben:

Max Lautner, SK Rottenmann, Jg.1936!!, ist nicht nur bei jedem Mastersrennen am Start (egal wo), er bewältigt mit Bravour auch Kurse, wie jene in Mariazell – und das im Renntempo!!

Leo Märzendorfer, WSV Prein a.d.Rax, Jg.1941!, ist schon seit vielen Jahren Spitzensportler im Mastersrennlauf (auch als oftmaliger Weltmeister). Die Zeiten, die Leo nach wie vor fährt, sind sensationell und können bringen wir höchsten Respekt entgegen.

Beide „Masters“ möchten wir herzlich gratulieren. Ihr seit absolute Vorbilder für die gesamte Master – Familie.

Mit dem SV St.Sebastian, haben wir einen neuen Veranstalter für unseren Steirischen Dr.Böhm Atomic Masterscup gewonnen. Vielen Dank an den Obmann Hanspeter Brandl, Dominic Konrad, Ali Lesnik, resp. dem gesamten Team (incl. dem verantwortlichen „Scharf“ sorry meinte Chefkampfrichter – aber Disziplin gehört her, auch bei den Masters, das ist schon o.k.). Ihr habt uns bei erschwerten Bedingungen 2 hervorragende Mastersrennen geboten (und würden wir nach meinem Dafürhalten) wieder gerne Gäste bei Euch sein!!

Die Schnellsten der Kategorien A, B und C:

Riesentorlauf
A (Herren 30 – 54 Jahre): Baumgartner Kurt, WSC Aflenz
B (Herren 55 Jahre +): Deutscher Peter. KSV-Gigasport
C (Damen 30 Jahre +): Müllner Nicole, ESV Knittelfeld

Super-G
A (Herren 30 – 54 Jahre): Kogler Thomas, SG Allerheiligen
B (Herren 55 Jahre +): Krammer Harald, Union Oberwölz
C (Damen 30 Jahre +): Müllner Nicole, ESV Knittelfeld

Eine äußerst gelungene Veranstaltung wurde mit der Siegerehrung bei tief winterlichen Verhältnissen abgeschlossen. Ganz besonderen Dank an GIGA Sport, Johann und Sonja Nager, die für jeden Teilnehmer/ Teilnehmerin ein Geschenk - Sackerl bereitstellten. Danke auch an alle Sponsoren, Dr.Böhm, GIGA Sport, Atomic, Weingut Temmel sowie allen Förderern und Gönnern.
Energie Steiermark Jugendcup:
Leider war nur eine Hand voll Jugendlicher am Start. Nach dem Motto Qualität vor Quantität durften wir erstmals einen spitzen Nachwuchs Rennläufer begrüßen, Rene Müller WSV Turnau. Rene fuhr in beiden Rennen (SG und RTL) souverän Tagesbestzeit und zeigte uns Masters moderne, heutige Skitechnik. Vielleicht gelingt es im Sog von Rene, weitere Junge Rennläufer zu animieren, an unseren Bewerben teil zu nehmen.
 

Temperaturen, Witterung bzw. die allgemeine Wetterlage lässt kaum darauf schließen, dennoch weist uns der Kalender, die neue Skisaison steht vor der Tür. Und trotz aller Zweifel und Befürchtungen – Er / Sie wird kommen – der nächste Winter/ die nächste Wintersaison 2018/ 19!!!!

Es war also an der Zeit, wie schon traditionell, die letzte Masters Rennsaison mit der Siegerehrung des Steirischen Masters Cup 2017/ 18 abzuschließen bzw. gleichzeitig auch den „kick off“ für die bevorstehende durchzuführen. Nach vielen Jahren zu Gast bei GIGA Sport St. Lorenzen, fanden wir uns heuer erstmals in Peggau, im Areal des Restaurant und Hotelbetriebes La Cucina, zusammen. Und wir dürfen vorausschicken, mit vollem Erfolg! Dank der großartigen Unterstützung der Peter Sager Gruppe, allen voran der Geschäftsführung von La Cucina, Hr. Bernd Deutschmann, erlebten die ca. 90 Teilnehmer nicht nur einen interessanten sportlichen Abend, sondern konnten sich auch im Anschluss im Restaurant La Cucina kulinarisch verwöhnen lassen. Der Steirische Skiverband war durch Klaus Kröll vertreten, der auch für uns in Bezug auf den Energie Steiermark Jugendcup ein wichtiger Ansprechpartner ist. Klaus informierte uns über seine Aufgaben im Steirischen Skiverband (Koordination Ski alpin, Jugend + Schüler U15/ 16), bzw. gab uns auch einen Einblick über die aktuelle Situation und zu den laufenden Trainingsaktivitäten.
 
Neben schönen Glastrophäen, (incl. „Temmel Wein“) konnten wir die Klassensieger bzw. die Platzierten auch mit zahlreichen Warenpreisen, Gutscheinen und dergleichen beschenken. Die schon zur Tradition gewordene Warenpreisverlosung (incl. 2 Atomic Skiern!!) war wie immer in einer Vielzahl, sodass es kaum jemanden gelang, ohne Preis nach Hause zu gehen,,,,,,,,,,,, Wie schon immer, herzlichen Dank an alle Sponsoren und Gönnern, allen voran Dr. Böhm, Atomic, GIGA Sport, Sager Gruppe/ La Cucina, Temmel Weine, Energie Steiermark, Steirerkäse. Danke auch an die Vertreter der Skigebiete Obdach, Gaal, die uns immer wieder beehren bzw. Liftkarten beistellen. „Last but not least“ herzlichen Dank an alle Masters Rennläuferinnen und Rennläufern für Ihre Kommen bzw. für die aktive Teilnehme am Steirischen Masters Rennsport.
 
Zu den Fotos

(Bericht Peter Deutscher). Leider mussten wir den Saisonauftakt am 5.Jänner des WSC Aflenz in Turnau wetterbedingt absagen bzw. verschieben (Neutermin, Sonntag 24.März, Aflenzer Bürgeralm; 2xRTL). Nachdem auch der FMC in Lackenhof (12.1./ 13.1.19) dem Schneechaos zum Opfer fiel, waren unser LaCucina SG resp. der darauffolgende RTL in der Gaal für viele Masters Rennläuferinnen und Rennläufer überhaupt die ersten Rennen der Saison.
Eine der Situation entsprechende mastersgerechte Kurssetzung bei SG und RTL, gepaart mit hervorragenden Pistenverhältnissen, ermöglichten einen Saisonauftakt nach Maß! Ein Starterfeld von 74 Athleten dankten dem SV Gaal (Bernd Steinwieder samt Team) mit gutem Masters Ski - Rennsport. Zu den Fotos

Die Schnellsten der Kategorien A, B und C:

Riesentorlauf
A (Herren 30 – 54 Jahre): Sölkner Christoph, SV Lassing
B (Herren 55 Jahre +): Perhofer Josef, Union Birkfeld
C (Damen 30 Jahre +): Zangl Regina, SV Salzstiegl

Super-G
A (Herren 30 – 54 Jahre): Kainbrecht Rudolf, SV Rottenmann
B (Herren 55 Jahre +): Perhofer Josef, Union Birkfeld
C (Damen 30 Jahre +): Zangl Regina, SV Salzstiegl

Eine gelungene Veranstaltung wurde mit Siegerehrung und Warenpreisverlosung abgeschlossen, professionell moderiert durch Manfred Steiner. Nochmals Dank und ein Pauschallob an Gottfried Wolfsberger, Bernd Steinwieder und den gesamten SV Gaal. Danke auch nochmals an alle Sponsoren, Dr.Böhm, GIGA Sport, Atomic, Weingut Temmel sowie allen Förderern und Gönnern.
Energie Steiermark Jugendcup:
Leider waren nur 6 Jugendliche im Rahmen des Energie Steiermark Jugend Cup`s am Start. Es ist und offenkundig nach wie vor nicht gelungen, diesen Cup bzw. diese Möglichkeit an die jungen Ski Rennsportler heranzutragen.  Sollte jemand Ideen haben, wie das gelingen könnte, bitte keine Hemmungen und läßt Vorschläge hören,,,,,,,,,,